Ärzte Zeitung, 17.02.2016

Fernreisen

Tipps zur Vermeidung von Thrombosen

BERLIN. Im Winter unternehmen ja viele Menschen Fernreisen. Wichtig ist es, über das Thrombose-Risiko aufzuklären. So sollten Reisende mit Übergewicht, Varizen oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf dem Weg in den Urlaub Kompressionsstrümpfe tragen und auf einem langen Flug viel trinken, erinnert das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF).

Falls in der Familie vermehrt Thrombosen auftreten, könne ein Labortest auf Thrombophilie vor der langen Reise sinnvoll sein. Mit einem speziellen Bluttest kann die APC-Resistenz schnell nachgewiesen werden. (eb)

Weitere Infos enthält das IPF-Faltblatt "Thrombose und Thrombophilie". Es kann kostenlos unter www.vorsorge-online.de heruntergeladen werden.

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Mittagsschlaf soll Blutdruck in die Höhe treiben

Ein Nickerchen am Tage erhöht offenbar das Risiko für Bluthochdruck. In einer früheren Studie wiesen Mittagsschläfer noch niedrigere Blutdruckwerte in der 24-Stunden-Messung auf. Was stimmt nun? mehr »

Tabaklobby wettert gegen "autoritäre Gesundheitspolitik"

Zum Weltnichtrauchertag kommt es zum Schlagabtausch zwischen Tabakindustrie und Gesundheitspolitik. Die E-Dampf-Fraktion positioniert sich als rauchfreie Alternative. Die WHO setzt auf den Kampf gegen illegale Kippen. mehr »

Olympia-Aus aus Angst vor Zika

Nordarmerika zittert vor dem Zika-Virus - jetzt fordern Wissenschaftler aus USA und Kanada, dass die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro verschoben werden. mehr »