Ärzte Zeitung, 25.01.2005

Patienten für Varizen-Studie gesucht

HOMBURG/SAAR (eb). An der Hautklinik des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg und an der Mosel-Eifel-Klinik in Bad Bertrich wird derzeit eine klinische Studie vorbereitet, in der bei Patienten mit Krampfadern die Wirksamkeit der endovenösen Lasertherapie und die der Standard-Operation - die Crossektomie und das Stripping - verglichen werden.

Für diese Studie suchen die beteiligten Ärzte Patienten. Geprüft werden soll, welches der beiden Verfahren besser ist, ob - und wenn ja - wann und wie ausgeprägt Krampfadern wieder auftreten und welches Verfahren die geringsten unerwünschten Wirkungen hat. Mit welchem Verfahren die Patienten behandelt werden, entscheidet das Los.

Informationen für interessierte Patienten: Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie des Universitätsklinikums des Saarlandes, 66421 Homburg, Sekretariat: Frau Brengel, Tel.: 06841 /  1 62 38 03 und Model-Eifel-Klinik, Fachklinik für Venenerkrankungen, 56864 Bad Bertrich, Chefarztsekretariat, Frau Weißkopf, Tel.: 02674 / 94 01 27

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »