Ärzte Zeitung, 25.01.2005

Patienten für Varizen-Studie gesucht

HOMBURG/SAAR (eb). An der Hautklinik des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg und an der Mosel-Eifel-Klinik in Bad Bertrich wird derzeit eine klinische Studie vorbereitet, in der bei Patienten mit Krampfadern die Wirksamkeit der endovenösen Lasertherapie und die der Standard-Operation - die Crossektomie und das Stripping - verglichen werden.

Für diese Studie suchen die beteiligten Ärzte Patienten. Geprüft werden soll, welches der beiden Verfahren besser ist, ob - und wenn ja - wann und wie ausgeprägt Krampfadern wieder auftreten und welches Verfahren die geringsten unerwünschten Wirkungen hat. Mit welchem Verfahren die Patienten behandelt werden, entscheidet das Los.

Informationen für interessierte Patienten: Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie des Universitätsklinikums des Saarlandes, 66421 Homburg, Sekretariat: Frau Brengel, Tel.: 06841 /  1 62 38 03 und Model-Eifel-Klinik, Fachklinik für Venenerkrankungen, 56864 Bad Bertrich, Chefarztsekretariat, Frau Weißkopf, Tel.: 02674 / 94 01 27

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »