Ärzte Zeitung, 25.01.2005

Patienten für Varizen-Studie gesucht

HOMBURG/SAAR (eb). An der Hautklinik des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg und an der Mosel-Eifel-Klinik in Bad Bertrich wird derzeit eine klinische Studie vorbereitet, in der bei Patienten mit Krampfadern die Wirksamkeit der endovenösen Lasertherapie und die der Standard-Operation - die Crossektomie und das Stripping - verglichen werden.

Für diese Studie suchen die beteiligten Ärzte Patienten. Geprüft werden soll, welches der beiden Verfahren besser ist, ob - und wenn ja - wann und wie ausgeprägt Krampfadern wieder auftreten und welches Verfahren die geringsten unerwünschten Wirkungen hat. Mit welchem Verfahren die Patienten behandelt werden, entscheidet das Los.

Informationen für interessierte Patienten: Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie des Universitätsklinikums des Saarlandes, 66421 Homburg, Sekretariat: Frau Brengel, Tel.: 06841 /  1 62 38 03 und Model-Eifel-Klinik, Fachklinik für Venenerkrankungen, 56864 Bad Bertrich, Chefarztsekretariat, Frau Weißkopf, Tel.: 02674 / 94 01 27

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »