Ärzte Zeitung, 08.05.2013

Tonsillektomie

Große regionale Unterschiede

GÜTERSLOH. Im Landkreis Sonneberg in Thüringen wurden von 2007 bis 2010 im Mittel pro Jahr 14 von 10.000 Kindern die Mandeln entfernt.

Im nur 120 Kilometer entfernten Schweinfurt in Bayern waren es mit 109 Fällen fast achtmal so viel, ergab eine Studie der Bertelsmann-Stiftung.

Offenbar bewerteten Ärzte den Sinn der Op sehr unterschiedlich. Die Stiftung beklagt, dass in Deutschland verbindliche Leitlinien zur Gaumenmandel-Op fehlen. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »