Samstag, 22. November 2014

61. Haftung: Klinik muss Entzündungsverlauf im Blick behalten

[04.02.2014] Bei schweren Verletzungen im Rachenraum mit Mediastinitis unterließ eine Klinik die Erhebung des C-reaktiven Proteins. Die Entzündung lief aus dem Ruder. Ein Befunderhebungsfehler mit Folgen. mehr»

62. Bronchitis: Phytopharmakon beseitigt Symptome

[03.02.2014] Da die akute Bronchitis meist viral bedingt ist, ist eine Antibiose nicht sinnvoll. Im Fokus einer evidenzbasierten Therapie stehen Präparate, die auf eine Normalisierung der mukoziliären Clearance abzielen. mehr»

63. Kontamination: Nasensprays sind potenzielle Keimkanonen

[30.01.2014] Auf den Düsenspitzen von Sprays, wie sie etwa für die Steroidtherapie der chronischen Rhinosinusitis verwendet werden, können sich Nasenkeime ein schönes Leben machen. mehr»

64. Rhinosinusitis: Meist reichen Phytos

[20.01.2014] Eine akute Rhinosinusitis wird meist durch Viren verursacht. Eine evidenzbasierte Phytotherapie ist fast immer die bessere Wahl als eine Antibiose. mehr»

65. HNO: Lymphknoten tasten ist Übungssache

[16.01.2014] Die Sensitivität, mit der ein Untersucher einen geschwollenen Lymphknoten ertastet, ist offenbar keine Frage des angeborenen Feingefühls, sondern steigt mit der Erfahrung. mehr»

66. Infiziertes Gewebe: Speiseröhrenkrebs durch Helicobacter pylori?

[09.01.2014] Gewebe von Ösophagus-Plattenepithel-Tumoren ist gehäuft mit H. pylori infiziert. Dies legt den Verdacht nahe, dass die Bakterien auch die Entstehung von Speiseröhrenkrebs fördern. mehr»

67. Rhinitis: Nasenkrebs durch allergischen Schnupfen?

[03.01.2014] Patienten mit allergischer Rhinitis haben offenbar ein höheres Risiko für Nasenkrebs. Auf diesen Zusammenhang stießen Forscher aus Taiwan. mehr»

68. Logopädie: Online-Programm gibt Tipps für die Verordnung

[02.01.2014] Die Verordnung logopädischer Leistungen ist ein schwieriges Thema. Nicht nur, weil Ärzte immer wieder mit Verordnungswünschen konfrontiert werden. Ein Online-Lernprogramm der AOK vermittelt jetzt auf Basis der Heilmittel-Richtlinien die wichtigsten Regeln für das richtige Vorgehen. mehr»

69. Alternative zu Saft: Tabletten schlucken können schon die Kleinsten

[31.12.2013] Selbst für kleine Kinder ab sechs Monaten ist es offenbar kein Problem, Medikamente als Tablette einzunehmen, zumindest wenn sie nicht größer als 2 mm sind. mehr»

70. Trigeminusneuralgie: Mit Nervengift gegen Nervenschmerzen

[30.12.2013] Lassen sich die heftigen, blitzartig einschießenden Schmerzen einer idiopathischen Trigeminusneuralgie nicht ausreichend mit der gängigen Medikation in den Griff bekommen, ist offenbar mit Botulinumtoxin-Injektionen der Schmerz zu lindern. mehr»