Ärzte Zeitung, 10.02.2010

Endokrinologen informieren Patienten

LEIPZIG (eb). Wissenschaftler und Ärzte informieren beim Kongress Betroffene und Interessierte über Hormone und hormonell bedingte Erkrankungen.

In zwei öffentlichen Vortragsreihen stehen die Themen Pubertät und Wachstumsstörungen sowie Erkrankungen der Schilddrüse, Osteoporose, Typ-2-Diabetes und Übergewicht im Mittelpunkt. Die Vorträge finden beim 53. Symposion der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie am Freitag, dem 5. März 2010, von 17.00 bis 19.00 Uhr im Uniklinikum Leipzig statt.

www.dge2010.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »