Ärzte Zeitung online, 27.02.2012

Berthold-Medaille für Testosteron-Forscher

MANNHEIM (eb). Für seine Erkenntnisse und Publikationen über das männliche Geschlechtshormon Testosteron verleiht die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) dem renommierten Hormonforscher Professor Eberhard Nieschlag die Berthold-Medaille.

Der ehemalige Leiter des Centrums für Reproduktions medizin und Andrologie an der Universität Münster nimmt diese höchste Auszeichnung der DGE im Rahmen des 55. Symposiums der Fachgesellschaft entgegen.

Der Kongress findet vom 7. bis 10. März 2012 im Congress Center Rosengarten in Mannheim statt, wie die DGE mitteilt.

Topics
Schlagworte
Hormonstörungen (1593)
Organisationen
DGE (Endokrinologie) (76)
Krankheiten
Testosteron-Mangel (332)
Wirkstoffe
Testosteron (308)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »