Dienstag, 30. September 2014

91. Schilddrüsenerkrankungen: Wie sieht es in Ihrer Praxis aus?

[03.12.2013] Wie steht es um die Schilddrüsen Ihren Patienten? Wir laden Sie zur exklusiven Leserumfrage ein. mehr»

92. Nebenschilddrüse: PET-MRT erleichtert Tumor-Diagnose

[03.12.2013] Bei Adenomen der Nebenschilddrüsen, kann ein neue s PET-MRT-Verfahren bessere Aussagen zur Diagnose liefern als bisher übliche Methoden. mehr»

93. Liebe: Oxytocin fördert Monogamie

[27.11.2013] Das Hormon Oxytocin stimuliert beim Anblick der Partnerin das Belohnungssystem im Gehirn. mehr»

94. Pubertät immer früher: Busen mit neun

[27.11.2013] Es wird immer früher: Schon mit neun Jahren wächst manchem Mädchen ein Busen. In welchem Alter es losgeht, hängt auch damit zusammen, ob das Mädchen dünn ist oder dick. mehr»

95. Kommentar zum Hormonersatz: Gut gemeint, aber nicht gut

[22.11.2013] Die Hormonersatztherapie (HRT) taugt nicht zur Prävention chronischer Krankheiten. Das bestätigen jetzt auch neue Studiendaten. mehr»

96. Menopause: Schlussstrich beim präventiven Hormonersatz?

[22.11.2013] Die postmenopausale Hormonersatztherapie (HRT) taugt nicht zur Prävention chronischer Krankheiten. Das bestätigen nun auch die Langzeit-Ergebnisse der "Women's Health Initiative" (WHI). mehr»

97. Schilddrüse: TSH-Test in Frühschwangerschaft gefordert

[13.11.2013] Fünf bis zehn Prozent aller Frauen im reproduktionsfähigen Alter weisen Zeichen einer noch unerkannten Schilddrüsenimmunerkrankung auf. mehr»

98. Studie: Kinder wieder schlechter mit Jod versorgt

[06.11.2013] In Deutschland zeichnet sich nach Jahren guter Jodversorgung jetzt eine Verschlechterung besonders bei Kindern und Schwangeren ab. Ein Experte fordert daher ein Jodmonitoring. mehr»

99. Studie mit Schwangeren: Thyroxin-Mangel ist mit Autismus assoziiert

[06.11.2013] Kinder von Frauen, die während der Frühschwangerschaft einen deutlich zu niedrigen Thyroxinspiegel aufgewiesen haben, tragen offenbar ein höheres Autismus-Risiko. mehr»

100. Junge oder Mädchen?: Geschlecht Neugeborener kann offen bleiben

[01.11.2013] Kinder, deren Geschlecht kurz nach der Geburt nicht eindeutig zu erkennen ist, können ab sofort ohne Angabe im Geburtenregister erfasst werden. mehr»