Ärzte Zeitung, 22.04.2005

Männer entspannen sich beim Fernsehen

BERLIN (ddp.vwd). Zum Abschalten setzen sich deutsche Männer am liebsten vor den Fernseher.

Jeder fünfte sieht zur Entspannung stets TV, DVD oder Video, mehr als jeder zweite schaut zumindest häufig in die Röhre, wie aus einer gestern veröffentlichten Forsa-Umfrage des Lifestyleportals www.epicure.tv in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut bei 1000 Männern hervorgeht.

Generell gilt bei Männern: lieber drinnen statt draußen. Außer beim Fernsehen können sie sich am besten im Gespräch mit der Partnerin oder Freunden entspannen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »