Ärzte Zeitung, 30.05.2005

Invirase® gibt es jetzt in Tabletten mit 500 mg

BASEL (eb). Die europäischen Behörden haben jetzt die 500-mg-Dosierung des antiretroviralen Medikamentes Invirase® mit dem Wirkstoff Saquinavir-Mesylat zugelassen, wie Hoffmann-La Roche aus Basel mitgeteilt hat.

Mit der neuen Wirkstärke ist es möglich, die Behandlung von HIV-Infizierten zu vereinfachen: Statt fünf Tabletten müssen nur noch zwei Tabletten pro Tag eingenommen werden. Nach Angaben des Unternehmens können die Patienten problemlos von der 200-mg-Kapsel auf die 500-mg-Tablette umsteigen. Wie berichtet, ist die neue Dosierung bereits Ende des vergangenen Jahres in den USA von der Gesundheitsbehörde FDA zugelassen worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »