Ärzte Zeitung, 01.12.2005

Informationen zu HIV und Aids im Internet

  • Das Robert Koch Institut stellt epidemiologische und medizinische Daten zur Verfügung: www.rki.de
  • Unaids informiert über das HIV/Aids-Programm der UN: www.unaids.org
  • Das European Centre for the Epidemiological Monitoring of Aids informiert über Osteuropa: www.eurohiv.org
  • Die Deutsche AIDS-Hilfe ist der Dachverband vieler lokaler Aids-Hilfen. Die Homepage bietet Adressen von regionalen Mitgliedsorganisationen und von weiteren Selbsthilfe-Netzwerken: www.aidshilfe.de
  • Die Deutsche Arbeitsgemeinschaft niedergelassener Ärzte (DAGNAE) in der Versorgung HIV-Infizierter hat eine Homepage mit vielen aktuellen Infos entwickelt. Sie bietet zum Beispiel Leitlinien und aktuelle News aus der Gesundheitspolitik: www.dagnae.de
  • Der HIV-Online-Service ist ein Dienst für Ärzte in der HIV-Versorgung, den Pfizer in Zusammenarbeit mit der DAGNAE anbietet: www.hiv-online.de
  • hiv.net - eine der umfangreichsten deutschsprachigen Web-Seiten: www.hiv.net
  • Informationen zum Welt-Aids-Tag: www.welt-aids-tag.de
  • Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist zuständig für die offizielle staatliche Aids-Aufklärung: www.bzga.de
  • Das Kompetenznetz HIV/Aids schafft Voraussetzungen für die Bündelung der Aids-Forschung in Deutschland und für die globale Zusammenarbeit: www.kompetenznetz-hiv.de.

Lesen Sie auch:

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »