Ärzte Zeitung, 02.02.2006

Aids-Tagung beginnt

Ein Schwerpunkt: Anstieg der HIV-Neuinfektionen

NEU-ISENBURG (ple). Die Zahl der erstmals diagnostizierten HIV-Infektionen in Deutschland ist im vergangen Jahr um 20 Prozent im Vergleich zum Jahr davor gestiegen. Diese beunruhigende Entwicklung ist eines der Schwerpunktthemen der 11. Münchner AIDS-Tage, die morgen beginnen.

Die Tagung biete eine ideale Plattform, diese Entwicklung zu diskutieren, so der HIV-Therapeut und Tagungsleiter Dr. Hans Jäger aus München. Bei dem Kongreß wird zudem diskutiert, welche Möglichkeiten es geben könnte, das HI-Virus wieder aus dem Körper zu eliminieren.

Der dreitägige Kongreß steht in diesem Jahr unter dem Motto "Wunschwelt Heilung: Evidenz für Fortschritt oder Stillstand?" Etwa 1700 Ärzte, Wissenschaftler, Psychologen, Sozialarbeiter, Juristen und Patienten werden erwartet.

Informationen zur Tagung im Internet unter: www.aidstage.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »