Ärzte Zeitung, 03.02.2006

HIV-Infektion heilbar?

Optimismus bei Therapeuten / Tagung beginnt heute

NEU-ISENBURG (ple). Wenn sich in einer größeren klinischen Studie bestätigen läßt, daß sich der Aids-Erreger HIV aus dem Körper vollständig eliminieren läßt, "dann haben wird schneller die Heilung als einen Impfstoff", hat Dr. Hans Jäger aus München zur "Ärzte Zeitung" gesagt.

Jäger ist Kongreßpräsident der 11. Münchner AIDS-Tage, die heute beginnen. Die HIV-Eliminierung ist vor kurzem in einer Pilotstudie beobachtet worden. Der HIV-Therapeut hält es für möglich, daß HIV-Infizierte in zehn Jahren geheilt werden können. Ein Schwerpunkt des deutschen Aids-Kongresses ist "Älter werden mit HIV".

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:
Vision mit Wermutstropfen

Lesen Sie dazu auch:
In zehn Jahren könnte Heilung HIV-Infizierter möglich sein

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »