Ärzte Zeitung, 21.07.2006

Bill Gates gibt 287 Millionen Dollar für Aids-Forschung

LONDON (ug). 287 Millionen Dollar (gut 229 Millionen Euro) hat die Bill and Melinda Gates Foundation für die Aids-Forschung zur Verfügung gestellt.

Das Geld werde in 16 Stipendien aufgeteilt, die an 165 Wissenschaftler in 19 Ländern vergeben werden, berichtet BBC online. Ziel ist, eine Impfung gegen HIV zu entwickeln.

Bedingung für die teilnehmenden Forschergruppen ist, zusammenzuarbeiten. Sie müssen sich verpflichten, die anderen Wissenschaftler über ihre Ergebnisse zu informieren - auch wenn sie bisher Konkurrenten waren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »