Ärzte Zeitung, 19.02.2007

Tuxi-Taxi gegen Aids unterwegs

KÖLN (iss). Während der tollen Tage wird in Köln wieder ein Taxi für die Aids-Prävention unterwegs sein. Unter dem Motto "Tuxi - Drive against Aids" fahren Präventionsbotschafter im Ford Galaxy durch die Kölner Innenstadt, um über die Gefahren von HIV und Aids aufzuklären.

In Gaststätten verteilen sie Informationsmaterial an die Jecken. Darüber hinaus können Interessierte das Tuxi auch als Mitfahrgelegenheit nutzen. Der Automobilhersteller Ford ist seit acht Jahren Hauptsponsor der Aktion der schwulen Gesundheitsagentur "checkup" und des Beratungszentrums "Rubicon".

Die Aktion steht unter der Schirmherrschaft von Claudia Roth, der Bundesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen, der Kölner Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes und des Schauspielers Klaus Nierhoff.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »