Ärzte Zeitung, 19.02.2007

Tuxi-Taxi gegen Aids unterwegs

KÖLN (iss). Während der tollen Tage wird in Köln wieder ein Taxi für die Aids-Prävention unterwegs sein. Unter dem Motto "Tuxi - Drive against Aids" fahren Präventionsbotschafter im Ford Galaxy durch die Kölner Innenstadt, um über die Gefahren von HIV und Aids aufzuklären.

In Gaststätten verteilen sie Informationsmaterial an die Jecken. Darüber hinaus können Interessierte das Tuxi auch als Mitfahrgelegenheit nutzen. Der Automobilhersteller Ford ist seit acht Jahren Hauptsponsor der Aktion der schwulen Gesundheitsagentur "checkup" und des Beratungszentrums "Rubicon".

Die Aktion steht unter der Schirmherrschaft von Claudia Roth, der Bundesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen, der Kölner Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes und des Schauspielers Klaus Nierhoff.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »