Ärzte Zeitung, 16.03.2007

Pop-Duo spendet Erlös aus Single an Aids-Stiftung

BERLIN (ddp). Das Berliner Pop-Duo Rosenstolz will die Deutsche Aids-Stiftung an seinem Erfolg beteiligen. Die Einnahmen aus dem Verkauf der nächsten Single "Aus Liebe wollt ich alles wissen" kommen dem Kampf gegen die Immunschwäche zugute, teilte die Band gestern mit.

Die fünfte Single-Auskopplung aus dem Hitalbum "Das große Leben" erscheint am 23. März. Ebenfalls gespendet werden den Angaben zufolge die Einnahmen eines Benefizkonzerts am 18. Juni in Berlin. Die Schirmherrschaft über die Veranstaltung in der Columbiahalle hat Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »