Ärzte Zeitung, 30.07.2008

Kampf gegen HIV Erfolgsstory

Ähnliche Lebenserwartung wie andere chronisch Kranke

BOCHUM (dpa). Die Entwicklung der HIV-Therapie in den vergangenen zwei Dekaden ist eine Erfolgsgeschichte. Das betont der Sprecher des Kompetenznetzes HIV/AIDS, Professor Norbert Brockmeyer aus Bochum, in einem dpa-Gespräch.

"Diese Therapie hat dazu geführt, dass HIV-Patienten eine Lebenserwartung haben, die vergleichbar ist mit jener anderer chronisch Kranker. Daran hätte bis vor zehn Jahren niemand geglaubt." Fehlschläge in der Impfstoffforschung hätten dazu geführt, dass im Labor neue Strategien erprobt würden, etwa das Virus mit molekularen Scheren aus dem Erbgut Infizierter herauszuschneiden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »