Ärzte Zeitung, 21.08.2008

Doppel-Infektion mit HIV-Typen unterschätzt?

Möglichweise wird die Zahl der HIV-Infizierten, die mit zwei verschiedenen HIV-Typen infiziert sind, unterschätzt. Darauf machten Kollegen um den HIV-Therapeuten Professor Douglas Richman aus San Diego aufmerksam.

Mit einer neuen Diagnostik-Methode wurde bei 10 von 13 HIV-Infizierten eine zuvor unbekannte Doppel-Infektion nachgewiesen. Die Prävalenz der Doppel-Infektion liege möglicherweise bei 11 statt nur bei 2,5 Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »