Ärzte Zeitung, 07.01.2009

Neuer Test für Blutspenden zugelassen

BASEL (eb). Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat einen neuen Nukleinsäuretest von Hoffmann-La Roche zugelassen. Mit dem Test kann aus dem Spenderblut in einem einzigen, automatisierten Testverfahren auf HIV-1-Gruppe-M-RNA, Hepatitis-C-RNA und Hepatitis-B-DNA untersucht werden.

Der für das Analysensystem cobas s 202 entwickelte Test namens cobas TaqScreen MPX Test ist ein qualitativer In-vitro-Test für den kombinierten Nachweis von HIV-1-m und O, HIV-2, Hepatitis-C und Hepatitis-B in humanplama. Er soll die Sicherheit von Blutkonserven weiter erhöhen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »