Ärzte Zeitung online, 25.02.2010

Bundeswettbewerb Aidsprävention 2010 ausgeschrieben

KÖLN/BERLIN (eb). Der diesjährige Wettbewerb zur Aidsprävention steht unter dem Motto "Neue Wege sehen - neue Wege gehen!". Eingereicht werden können Projekte, die mit innovativen Ansätzen die Prävention von HIV/Aids und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten stärken.

Der Wettbewerb wurde von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gemeinsam mit der Privaten Krankenversicherung (PKV) und dem Bundesministerium für Gesundheit ausgelobt.

Einen Schwerpunkt sollen in diesem Jahr Ansätze bilden, die besonders schwer erreichbare Zielgruppen ansprechen. Deshalb haben Projekte gute Chancen, die die Hemmschwelle senken, sich auf HIV und andere sexuell übertragbare Krankheiten testen zu lassen.

Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 50 000 Euro vergeben. Über die Vergabe entscheidet eine Jury aus Experten der Aids-Prävention.

Weitere Informationen zum Wettbewerb, der Jury und zu den Teilnahmebedingungen erhalten Sie auf der Homepage

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »