Ärzte Zeitung online, 26.05.2010

Zirkusakrobat infiziert Frauen mit HIV

SYDNEY (dpa). Ein Zirkusakrobat mit unzähligen Sex-Kontakten soll in Australien Frauen wissentlich mit HIV infiziert haben. Der 32-Jährige wurde festgenommen und in Southport südlich von Brisbane wegen schwerer Körperverletzung angeklagt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Eine Frau hatte ihn dort angezeigt.

"Uns ist klar, dass er wahrscheinlich ungeschützten Sex mit einer Reihe anderer Frauen hatte", sagte der Polizeisprecher Dave Hutchinson vor der Presse. Der Mann weiß offenbar bereits seit 1997, dass er mit dem tödlichen Virus infiziert ist. Er habe bislang die Namen von zwölf Frauen genannt, die er möglicherweise angesteckt hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »