Ärzte Zeitung, 27.03.2012

Neue Kampagne zur HIV-Prävention

BERLIN (eb). Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat gemeinsam mit dem Gesundheitsministerium die neue Kampagne "mach's mit - Wissen & Kondom" zur Prävention von HIV vorgestellt.

Die Kampagne soll Menschen weiter motivieren, sich mit Kondomen vor einer HIV-Infektion zu schützen. Auch soll über Ansteckungswege anderer sexuell übertragbarer Infektionen wie Syphilis, Tripper und Chlamydien informiert werden.

Experten gehen davon aus, dass die Krankheiten das Infektionsrisiko mit HIV erhöhen. "HIV ist noch immer nicht heilbar", sagte Minister Daniel Bahr (FDP). Daher bleibe die Prävention ein zentrales Thema.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »