Ärzte Zeitung, 16.10.2012

Aids-Hilfe

Drei Botschaften für bessere Prävention

KAMEN (ots). Die Deutsche AIDS-Hilfe (DAH) hat das Zukunftspapier "DAH reloaded" mit drei Botschaften für bessere Prävention vorgelegt.

Viele Menschen ließen sich noch zu spät testen und behandeln, weil sie Diskriminierung fürchteten. In Folge würden immer noch 1.000 Menschen jährlich mit fortgeschrittenem Immundefekt diagnostiziert.

Auch hätten viele Drogenkranke keinen Zugang zu sauberen Spritzen oder Substitutionstherapien, was Infektionen begünstige.

Und schließlich werde zu wenig kommuniziert, dass sich einer Infektion außer mit Kondomen auch mit einer Therapie vorbeugen lässt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »