Ärzte Zeitung online, 23.07.2013

Gesundheitsministerium

Nationaler AIDS-Beirat neu konstituiert

Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) hat den Nationalen AIDS-Beirat neu berufen. Die 17 Mitglieder werden für zwei Jahre ernannt.

BERLIN. Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) hat am Montag den Nationalen AIDS-Beirat turnusgemäß neu berufen. Alle zwei Jahre werden die Mitglieder neu benannt.

Bahr lobte die Arbeit des Gremiums: Dieses habe mit vier Voten in den vergangenen zwei Jahren wichtige Impulse für die HIV/AIDS-Strategie gesetzt.

Der interdisziplinäre Beirat berät die Bundesregierung seit 1987 zur Bekämpfung der Infektionskrankheit HIV/AIDS. Der Beirat besteht aus 17 Experten aus den Bereichen Forschung, medizinische Versorgung, öffentlicher Gesundheitsdienst, Ethik, Recht, Sozialwissenschaften sowie Personen aus der Zivilgesellschaft.

Das nächste Mal tritt der AIDS-Beirat am 17. September zusammen.

Mitglieder des Nationalen AIDS-Beirats:

  • Bernd Aretz, Selbsthilfe
  • Professor Klaus Bergdolt, Medizinhistoriker
  • Professor Norbert H. Brockmeyer, Klinischer HIV-Spezialist
  • Kelly Calvacanti, Selbsthilfe
  • Professor Dominik Groß, Medizinethiker
  • Dr. med. Annette Elisabeth Haberl, Klinische HIV-Spezialistin
  • Dipl.-Päd. Silke Klumb, Prävention und Versorgung; Interessenvertretung
  • Heidrun Nitschke, Ärztin im öffentlichen Gesundheitsdienst
  • Professor Jürgen Rockstroh, Klinischer HIV-Spezialist
  • Professor Rolf Rosenbrock, Sozialwissenschaftler
  • Professor Reinhold E. Schmidt, Klinischer HIV-Spezialist
  • Professor Margarete Schuler-Harms, Juristin für öffentliches Recht
  • Dipl.-Psych. Ulrike Sonnenberg- Schwan, Psychologin
  • Professor Hans-Jürgen Stellbrink, Klinischer HIV-Spezialist
  • Professor Jochen Taupitz, Gesundheitsrechtler /Medizinethiker
  • Dipl.-Soz. Päd. Gaby Wirz, Selbsthilfe
  • Ulrich Würdemann, Selbsthilfe

(eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »