Ärzte Zeitung App, 18.09.2014

HIV

EU-Zulassung für Therapie bei Kindern

HAAR. Die Europäische Kommission hat eine neue Darreichungsform des Integrasehemmers Raltegravir (Isentress®) zugelassen, wie das Unternehmen MSD SHARP & DOHME mitteilt: Raltegravir-Granulat zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen könne bei HIV-1-infizierten Kindern ab vier Wochen und mit einem Körpergewicht von 3 bis unter 20 Kilogramm in Kombination mit anderen antiretroviralen Medikamenten angewendet werden.

In Deutschland werde es voraussichtlich Ende des Jahres zur Verfügung stehen. Die Zulassung basiert auf den 48-Wochen-Daten der Phase-I/II-Studie IMPAACT P1066. Für Kinder von zwei bis elf Jahren sind bereits Raltegravir-Kautabletten zugelassen. (eb)

Topics
Schlagworte
AIDS / HIV (1704)
Pädiatrie (8371)
Krankheiten
AIDS (3161)
Wirkstoffe
Raltegravir (65)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »