Ärzte Zeitung, 15.07.2016

"elite controllers"

Ein Prozent hat HIV ohne ART im Griff

Es gibt sie tatsächlich: HIV-infizierte, bei denen die Virusmenge unter der Nachweisgrenze liegt ("elite controllers"). Und das, ohne antiretroviral behandelt zu werden. Es wird geschätzt, dass das bei etwa einem Prozent der Infizierten der Fall ist: Trotz serologisch nachweisbarer HIV-Infektion ist das Ergebnis der PCR-Untersuchung negativ. Dass CD8-positive Lymphozyten ihren Anteil daran haben, weiß man schon lange.

Jüngste Untersuchungen von Zellen, die von zehn HIV-Infizierten stammten, legen nahe, dass ein Spezifikum der Lymphozyten der Marker KIR3 ist, der die Virusreplikation unterdrückt (Front Immunol 2016; 7: 134). (ple)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »