1.  HIV: 160 000 Euro Schmerzensgeld für Ansteckung gefordert

[19.01.2017] Eine Frau fordert vor dem Oberlandesgericht München 160 000 Euro Schmerzensgeld von einem Mann, der sie mit HIV angesteckt haben soll.  mehr»

2.  HIV: Neuer Antikörper erstmals am Menschen getestet

[19.01.2017] Seit Kurzem werden sogenannte breit-neutralisierende Antikörper bei Patienten mit einer HIV-Infektion experimentell eingesetzt - mit Erfolg.  mehr»

3.  Frühe Diagnose: "Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

[16.01.2017] Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl.  mehr»

4.  HIV: Dolutegravir jetzt für Kinder ab sechs Jahren

[22.12.2016] Das CHMP der Europäischen Arzneimittelagentur EMA hat ein positives Votum für eine Änderung der Zulassungsbedingungen von Dolutegravir (Tivicay®) abgegeben, meldet das Unte  mehr»

5.  HIV, Syphilis & Co.: Symptome auch an unerwarteten Stellen

[21.12.2016] Sexuell übertragbare Erkrankungen manifestieren sich nicht nur an den Genitalien. Häufiger als vermutet kommt es zu Symptomen im Kopf-Hals-Bereich.  mehr»

6.  Infektionen: Faltblatt bietet Infos zu STI und HIV

[14.12.2016] Wer an einer sexuell übertragbaren Infektion (STI) leidet, kann sich leichter mit HIV infizieren. Umgekehrt führen STI bei Menschen, die HIV-positiv sind, dazu, dass sich das HI-Virus leichter überträgt.  mehr»

7.  HIV-Schwerpunkt: Vernetzung ist Trumpf

[13.12.2016] 100 HIV-Patienten betreut Dr. Wolfgang Mondorf derzeit in seiner HIV-Schwerpunktpraxis, ein Großteil von ihnen sind Bluter. Der Arbeitsaufwand ist hoch aber er lohnt sich.  mehr»

8.  Aids: Vaginalring schützt vor HIV-Infektion

[06.12.2016] Ein Vaginalring, der kontinuierlich den Wirkstoff Dapivirin abgibt, kann das Risiko einer HIV-Infektion bei Frauen um mehr als 50 Prozent reduzieren. Besonders für Frauen in Afrika ist der Vaginalring eine wichtige Möglichkeit, sich vor einer Infektion zu schützen.  mehr»

9.  Versorgungsdefizite: Aids-Hilfe mahnt das Land NRW

[05.12.2016] Die Aids-Hilfe Nordrhein-Westfalen macht sich Sorgen um die flächendeckende fachärztliche Versorgung von Menschen mit HIV. Angesichts der immer größer werdenden Zahl betroffener Menschen sei sie schon heute nicht mehr gewährleistet, fürchtet Landesgeschäftsführer Patrick Maas.  mehr»

10.  Aids-Prävention in China: Sex-Tabu bremst Aufklärung

[05.12.2016] In China spricht man öffentlich kaum über Sex ¨ weder in den Schulen und Universitäten noch zu Hause. Die Aufklärung der Jugend ist sehr lückenhaft. Das hat drastische Folgen für junge Männer und Frauen.  mehr»