Ärzte Zeitung, 30.07.2004

Drei Fragen helfen weiter bei akuter Augenentzündung

AMSTERDAM (sko). Mit drei Fragen können Kollegen in der Praxis abschätzen, ob bei Patienten mit einer Konjunktivitis die Entzündung bakteriell oder viral ist. Und diese Abschätzung ist wichtig, da bei viraler Konjunktivitis eine große Ansteckungsgefahr besteht.

Wer morgens verklebte Augen hat, aber nicht über Juckreiz klagt und noch nicht öfters eine Konjunktivitis gehabt hat, bei dem ist eine virale Genese sehr unwahrscheinlich. Dies haben Mediziner aus Amsterdam herausgefunden, indem bei 184 Patienten mit Symptomen wie rote Augen, eitriges Sekret oder verklebte Augen Abstriche entnommen und einen Fragebogen ausgefüllt haben (BMJ 329, 2004, 206). Wurde die Frage nach verklebten Augen bejaht, die nach Juckreiz und wiederholter Konjunktivitis verneint, war eine virale Genese sehr unwahrscheinlich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »