Ärzte Zeitung, 17.09.2004

Bundesweite Schulaktion gegen Malaria

Kampf der Malaria: Auf diesen Plakaten wird derzeit für die Unterstützung afrikanischer Kinder geworben. Foto: dgk

NEU-ISENBURG (Smi). 1,5 bis 2,7 Millionen Menschen weltweit sterben jährlich an Malaria. In Afrika ist die Situation besonders dramatisch. Hier stirbt alle 30 Sekunden ein Kind an der Infektionskrankheit. Der beste Schutz sind imprägnierte Moskitonetze.

Um Betroffenen zu helfen, hat das Deutsche Grüne Kreuz jetzt bundesweit zu einer Schulaktion aufgerufen. Unter dem Titel "Kinder für Kinder gegen Malaria" sollen Schüler mit kreativen Ideen Freunde und Verwandte animieren, Geld zu spenden. Ziel ist es, daß am Ende eine Million afrikanischer Kinder ein Moskitonetz erhalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »