Ärzte Zeitung, 15.09.2005

Mehr Bakterien auf Schneidebrett als auf dem Toilettenrand

Schneidebrett und Spülschwamm sind nach einer Studie Bakterienschleudern.

So tummeln sich auf einem zehn Quadratzentimeter großen Lappenstück im Durchschnitt etwa eine Milliarde Bakterien, wie eine Untersuchung der Uni Hannover ergeben hat.

In den Ritzen und Kerben von Schneidebrettchen fanden die Wissenschaftler dreimal so viele Keime wie auf dem Toilettenrand.

Für eine gründliche Reinigung solcher Küchenutensilien seien aggressive Reiniger nötig, so Hans-Dieter Werlein vom Institut für Lebensmittelwissenschaft in Hannover. (ddp.vwd)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »