Ärzte Zeitung, 28.11.2005

Neuer Ansatz gegen Malaria

LONDON (Rö). Eine Entdeckung Londoner Wissenschaftler könnte zu Anti-Malaria-Wirkstoffen neuen Typs führen. Die Forscher um Dr. Michael J. Blackman vom National Institute of Medical Research haben ein Enzym, Sheddase genannt, auf den Plasmodien identifiziert, ohne das die Erreger nicht in Erythrozyten eindringen können.

Ziel ist nun, gegen dieses Enzym neue Wirkstoffe zu entwickeln. Die Forscher haben ihre Entdeckung bei "PLoS Pathogens online" veröffentlicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »