Ärzte Zeitung, 19.06.2006

Masern breiten sich weiter aus

KÖLN (ddp.vwd). Die Masern breiten sich offenbar von Nordrhein-Westfalen (NRW) auf andere Bundesländer aus.

Der Erregertyp, der die meisten Erkrankungen in NRW verursacht hat, sei nun auch in Schleswig-Holstein und im oberbayerischen Seeshaupt nachgewiesen worden, teilte der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte mit. Ob neue Erkrankungen in Berlin und in Niedersachsen ebenfalls in Verbindung zu NRW stehen, wird dem Verband zufolge derzeit im Labor untersucht.

In Seeshaupt hatte sich den Angaben zufolge vermutlich ein Kind bei einem Besuch in Bonn angesteckt und zu Hause zwei weitere Kinder infiziert. In Schleswig-Holstein, wo auch Erreger aus Indien eingeschleppt wurden, sollen 45 Kinder erkrankt sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »