Ärzte Zeitung, 12.09.2006

Arznei hemmt Botenstoffe bei Bakterien

Neuer Wirkmechanismus für die Therapie bei Infektionen

SAN FRANCISCO (ddp.vwd). Wissenschaftler von der Universität von Madison im US-Staat Wisconsin haben einen neuen Ansatz für die antimikrobielle Therapie entwickelt. Anstatt die Bakterien mit einem Wirkstoff direkt abzutöten oder ihre Vermehrung zu hemmen, werden dabei Botenstoffe der Kommunikation zwischen den Erregern blockiert.

Dadurch würde deren Pathogenität vermindert, berichteten die Forscher auf einem Treffen der Amerikanischen Gesellschaft für Chemie in San Francisco. Zusätzlich könnten mit der Methode auch die bisher bekannten Wege der Resistenzbildung gegen Antibiotika umgangen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »