Ärzte Zeitung, 20.12.2006

Typhus-Erreger sind zunehmend resistent

Aufnahme von Salmonella typhi. Foto: Dr. Volker Brinkmann, MPI für Infektionsbiologie

MÜNCHEN (mut). Typhus-Erreger werden in weiten Teilen der Welt zunehmend gegen Antibiotika resistent. Darauf weist die Max-Planck-Gesellschaft (MPG) in München hin.

So habe sich ein resistenter Stamm von Salmonella typhi mit der Bezeichnung H58 in Südostasien stark ausgebreitet und trete inzwischen auch in Afrika auf, teilt die Gesellschaft mit. Der Stamm ist gegen Chinolone und andere Antibiotika weitgehend unempfindlich.

Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung der MPG hat jetzt einen Stammbaum von 105 Typhus-Stämmen erstellt (Science 314, 2006, 1301). Die Forscher stellten dabei fest, daß sich einzelne Stämme wohl über Menschen, die den Erreger unbemerkt und dauerhaft tragen, verbreiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »