Ärzte Zeitung, 26.04.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Jahrbuch 2007 zu Borreliose

Das Borreliose-Jahrbuch erscheint jetzt bereits zum zweiten Mal. Es ist als jährlich neu aufzulegendes Handbuch für betroffene Patienten konzipiert. Das Jahrbuch ist einerseits ein Symptom-Tagebuch - nützlich bei Verdacht auf eine Borreliose mit ihrer äußerst heterogenen Symptomatik.

Gleichzeitig dient es der Dokumentation des Krankheitsverlaufs. Zweitens ist das Jahrbuch eine Zusammenstellung der wichtigsten Neuigkeiten zur Borreliose aus dem vergangenen Jahr. Verfasser sind Ute Fischer vom Borreliose Bund Deutschland und Bernhard Siegmund - beides Journalisten aus Reinheim.

Die Abschnitte zur Diagnostik und Therapie sind Themensammlungen, Zitate aus Fachartikeln, Berichte von Veranstaltungen und aus der Forschung. Auch das oft problematische Verhältnis zwischen Patienten und Ärzten wird dargestellt, vielfach anhand von Einzelschicksalen. Ergänzt wird das Jahrbuch mit Adressen von Selbsthilfegruppen. (ner)

Ute Fischer, Bernhard Siegmund: Borreliose Jahrbuch 2007, Verlag BOD Norderstedt, 179 Seiten, Preis: 17,90 Euro, ISBN 978-3-8334-6800-1

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »