Ärzte Zeitung, 12.02.2008

Rekordwert bei Erkrankungen durch Noroviren

BERLIN (dpa). Die Zahl der Magen-Darm-Erkrankungen durch Noroviren hat in diesem Winter in Deutschland einen neuen Rekordwert erreicht.

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) wurden bis zum 6. Februar etwa 133 200 Erkrankungsfälle registriert - so viele wie noch nie seit dem Beginn der Meldepflicht im Jahr 2001.

Nach Ansicht der Forscher grassiert in diesem Winter in Europa und Nordamerika eine ungewöhnlich starke Norovirus-Epidemie. Zu den hohen Zahlen in Deutschland könne auch eine erhöhte Aufmerksamkeit und verstärkte Diagnostik beigetragen haben, so das RKI.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »