Ärzte Zeitung, 08.01.2009

Preise für Forschung zur Kneipp-Therapie

BAD  WÖRISHOFEN / WÜRZBURG (eb). Erneut wurden Forschungsarbeiten, die Beweise und neue Erkenntnisse zur Wirksamkeit der Kneipp-Therapie im Bereich Phytotherapie liefern, mit dem Sebastian-Kneipp-Preis der Sebastian Kneipp Stiftung ausgezeichnet.

Jeweils 5000 Euro erhielten Professor Veronika Butterweck für Untersuchungen zur Angst-lösenden Wirkungen von Johanniskraut und Venezianisches Hundsgift sowie das Team um Professor Reichling und Privatdozent Paul Schnitzler für Untersuchungen zur antimikrobiellen und antiviralen Wirksamkeit von Arzneipflanzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »