Ärzte Zeitung online, 31.03.2009

Dritte Frau in Pflegeheim an Virus gestorben

DAUN (dpa). Durch eine rätselhafte Viruserkrankung in einem Pflegeheim in Hillesheim in Rheinland-Pfalz ist eine dritte Bewohnerin gestorben. Die 88-Jährige sei durch eine schwere Tumorerkrankung schon länger sehr geschwächt gewesen und dann am Samstag einem Nierenversagen erlegen, teilte die Kreisverwaltung Vulkaneifel in Daun am Montag mit.

Bereits in der vergangenen Woche hatte es zwei Todesfälle gegeben: Zwei Bewohnerinnen im Alter von 85 und 90 Jahren waren nach Angaben der Trierer Staatsanwaltschaft an Lungen- und Herzerkrankungen gestorben. Alle drei Frauen hatten aber auch Lungeninfektionen. Die Experten suchen daher nach einem entsprechenden Lungenvirus. Er ist bislang nicht identifiziert.

Zur Zeit werden noch neun weitere Menschen aus dem Heim stationär behandelt. Ihr Situation sei "kritisch stabil", teilte der Kreis unter Berufung auf den Amtsarzt mit. Die Bewohner waren mit Atemnot, Durchfall, Erbrechen und Übelkeit in Krankenhäuser gebracht worden. In dem Heim leben rund hundert Menschen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »