Ärzte Zeitung, 20.04.2009

Blutegel im Auge - Ärzte helfen mit Salzwasser

SYDNEY (dpa). Ein Blutegel hat sich im Auge einer Hobbygärtnerin in Australien festgesogen. Ärzte schafften es, das Tierchen mit Salzwasserlösung zum Loslassen zu bewegen und auszuspülen, berichtete eine Fachzeitschrift über Notfallhilfe am Montag. Der ungewöhnliche Unfall passierte vor einiger Zeit in Sydney. 

Die Frau hatte aus Versehen einen Erdklumpen hoch geschleudert, der sie am Auge traf. Der Blutegel hatte darin gesessen. Die Pinzette sei zur Entfernung des Tiers nicht infrage gekommen, weil der Kopf des Egels dann womöglich im Augapfel der 66-jährigen Patienten stecken geblieben wäre.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »