Ärzte Zeitung online, 11.09.2009

Malaria-Parasit bei Affen auch oft bei Menschen

MALAYSIA (ars). Der Malaria-Parasit Plasmodium knowlesi, der bisher ausschließlich als Erreger bei Affen galt, befällt offenbar häufig auch Menschen. Außerdem vermehrt er sich so schnell, dass eine Infektion tödlich verlaufen kann. Nach neuen Daten verursacht er ein Fünftel aller Malaria-Erkrankungen in Südostasien. Forscher aus Malaysia hatten ihn bei zwei Drittel von 150 untersuchten Patienten nachgewiesen (Clinical Infectious Diseases 49, 2009, 852).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »