Ärzte Zeitung, 15.10.2009

Rheuma? Auf Zähne und Mundhygiene achten!

BERLIN (eb). Neue Studien haben ergeben, dass Patienten mit rheumatischen Erkrankungen häufiger an Parodontitis erkranken. Andere Studien belegen zudem, dass Parodontitis-Bakterien Rheuma verstärken.

Im einem Forschungsbereich "parodontale Medizin" untersuchen Wissenschaftler die Zusammenhänge zwischen rheumatischen Erkrankungen und bakteriellen Entzündungen des Zahnhalteapparates. Für die Praxis heißt das: Eventuell können Rheumapatienten außer von gesunden Zähnen zusätzlich von gründlicher Mundhygiene profitieren, teilt die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »