Ärzte Zeitung, 30.11.2009

Vom Präsidenten des PEI zum Präsidenten des BfArM

Vom Präsidenten des PEI zum Präsidenten des BfArM

Professor Johannes Löwer.

Foto: Paul-Ehrlich-Institut

LANGEN (ars). Am 30. Novemberhat Professor Johannes Löwer seinen letzten Arbeitstag als Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) in Langen. Zum 1. Dezember 2009 tritt er einer Mitteilung des Bundesministeriums für Gesundheit zufolge in den gesetzlichen Ruhestand, wird aber ab diesem Datum als Präsident des BfArM amtieren. Zum Nachfolger von Löwer am PEI wurde Professor Klaus Cichutek ernannt, der dort bisher die Abteilung Medizinische Biotechnologie geleitet hatte.

Löwer, Arzt und Diplom-Biochemiker, hatte seit 1981 als Wissenschaftler am PEI gearbeitet und war von 1982 bis 1991 Leiter des Fachgebiets Zytologie. Das Amt als PEI-Präsident hatte er seit Juni 2001 inne.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »