Ärzte Zeitung, 27.04.2010

Vor Rift-Valley-Fieber in Südafrika wird gewarnt

DÜSSELDORF (eb). In Südafrika breitet sich seit Februar das Rift Valley-Fieber bei Farmtieren in den Provinzen Eastern Cape, Northern Cape, North-West and Gauteng aus. Es wurden auch mehr als 100 Erkrankungen bei Menschen bestätigt, berichtet das CRM Centrum für Reisemedizin. Reisende sollten sich vor tag- und nachtaktiven Mücken schützen und direkten Kontakt mit Schlachtvieh und rohen Tierprodukten wie ungegartem Fleisch oder Rohmilch meiden, empfiehlt das CRM.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »