Ärzte Zeitung, 12.10.2010

Botulismus nach Kontakt mit Rindern

HANNOVER (dpa). In Deutschland sind in den vergangenen zwei Jahren mindestens sechs Landwirte nach Kontakt mit Rindern an Botulismus erkrankt. Gefährdet sind Bauern, die über einen längeren Zeitraum engen Kontakt zu erkrankten Rindern hatten.

"Die Symptome sind Krafteinbußen, Blasenfunktionsstörungen, Augentrockenheit sowie häufiger Durchfall oder Verstopfung", so Professor Dirk Dressler von der Medizinischen Hochschule Hannover. Es bestehe aber keine Gefahr für eine neue Massenseuche. Zuvor hatte in dem ARD-Magazin "Report Mainz" eine Mikrobiologin vor einer "seuchenhaften Ausbreitung" gewarnt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »