Ärzte Zeitung, 04.11.2010

Mit Zuckermolekülen tödliche Viren eliminiert

LEUVEN (ple). Eine tödlich verlaufende Infektion mit Mengoviren lässt sich im Tierversuch durch Behandlung mit einer Polysaccharid-Mischung bei mehr als 90 Prozent der Tiere verhindern (J Leukocyte Biol 2010; 88: 1017).

Wie belgische Wissenschaftler herausgefunden haben, werden durch die Zuckermoleküle mit der Bezeichnung COAM (chlorite-oxidized oxyamylose) offenbar massenhaft neutrophile Granulozyten zum Ort der Infektion gelockt, die schließlich die Viren eliminieren. Die Forscher hoffen, damit auch Infektionen mit Ebola-, Lassa- oder Marburg-Viren stoppen zu können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »