Ärzte Zeitung, 07.11.2010

Tropenmediziner erhält MSD-Stipendium

HAAR (eb). Für sein Forschungsprojekt "Mikrobiologische Analyse des Keim- und Resistenzspektrums bei Sepsis-Patienten am Bugando Medical Center in Mwanza, Tansania" hat Dr. Dennis Tappe das MSD-Auslandsstipendium 2010 Tropenmedizin in Höhe von 10 000 Euro erhalten.

Es ist das Ziel des Wissenschaftlers vom Institut für Hygiene und Mikrobiologie der Universität Würzburg, das Erregerspektrum einer der häufigsten infektiologischen Krankheitsbilder am Universitäts-Lehrkrankenhaus von Mwanza in Tansania zu untersuchen.

Er erhofft sich, durch die Charakterisierung der Erreger und ihrer Resistenzen unter anderen auch die Resistenzentwicklung eindämmen und die Letalität senken zu können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »