Ärzte Zeitung online, 18.11.2010

"Superkeim" NDM-1 breitet sich in Europa aus

STOCKHOLM (eb). Der multiresistente "Superkeim" NDM-1 breitet sich weiter in Europa aus: Seit dem ersten Nachweis im Sommer wurde er bislang in 77 Fällen in 13 europäischen Staaten nachgewiesen.

"Superkeim" NDM-1 breitet sich in Europa aus

Teströhrchen mit NDM-1-Stämmen: Der Keim breitet sich offenbar in Europa aus.

© dpa

Bei der europäischen Behörde für Seuchenkontrolle ECDC in Stockholm ist man einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters zufolge beunruhigt über das Auftreten der Stämme.

"Manche bezeichnen NDM-1 als Superkeim, aber für mich sind diese Keime mehr als das", sagte Dominique Monnet, Koordinator bei der ECDC. "Wir sprechen hier von Super-Superkeimen."

Die Gram-negativen Enterobakterien mit der speziellen "Neu Delhi Metallo-Beta-Laktamase-1" (NDM-1) wurden im August von britischen Forschern aus indischen Proben isoliert. Seitdem sind sie in verschiedenen Regionen der Welt nachgewiesen worden.

Das Bedrohliche an NDM-1 ist die Resistenz gegen fast alle verfügbaren Antibiotika. Auch die Carbapeneme als Reserveantibiotika zeigen offenbar keine Wirkung. Lediglich Tigecyclin und Colistin zeigen bei ihnen noch eine Wirkung - wenn auch mit unterschiedlichen Empfindlichkeitsraten.

ECDC-Koordinator Monnet: "Bislang konnten Ärzte immer noch auf Carbapeneme zurückgreifen. Nun stößt auch diese Option an ihre Grenzen."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »