Ärzte Zeitung, 11.02.2011

Kurze Ärmel bringen nichts

DENVER (hub). In britischen Kliniken sind langärmelige Kittel verboten. So soll die Keimverbreitung gemindert werden. Eine US-Studie hat jetzt ergeben: Lange oder kurze Ärmel, das macht keinen Unterschied.

 Die Keimzahl an Händen und Handgelenken bei je 50 Ärzten mit oder ohne langärmelige Kittel war gleich, teilt die US-Gesellschaft für Krankenhausmedizin mit. Auch frisch gewaschene Kittel würden schnell kontaminiert. Schon nach drei Stunden sei die Hälfte der Keimzahl erreicht, die nach acht Stunden gemessen wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »