Ärzte Zeitung, 18.02.2011

Robert-Koch-Preis geht an Pionier der Mikrobiologie

BERLIN (eb). Die Robert-Koch-Stiftung verleiht den Robert-Koch-Preis 2011 an Professor Jorge Galán, Lehrstuhl der Abteilung "Microbial Pathogenesis" des Boyer Center for Molecular Medicine der Yale School of Medicine in New Haven, USA. Der Preis ist mit 100.000 Euro dotiert. Mit der Robert-Koch-Medaille in Gold wird Professor Ernst-Ludwig Winnacker, Generalsekretär der internationalen "Human Frontier Science Program Organization" in Straßburg, geehrt, wie die Stiftung mitteilt.

Galán leiste durch seine Forschung zur medizinischen Mikrobiologie fundamentale Beiträge zur molekularen Analyse des Infektionsvorganges und sei maßgeblich an der Etablierung der zellulären Mikrobiologie beteiligt, so die Stiftung.

Winnacker trug wesentlich zur Entwicklung der Molekularbiologie und Gentechnik bei. Er nahm durch seine langjährige Mitgliedschaft in unterschiedlichen wissenschaftlichen Gesellschaften und Gremien sowohl Einfluss auf die internationale Forschung im Bereich der Lebenswissenschaften als auch auf politische Entscheidungen auf diesem Gebiet. In seinem Lebenswerk gab er wertvolle Impulse für eine nachhaltige Entwicklung des Wissenschaftssystems in Deutschland und Europa.

Die Preise werden am 11. November 2011 in der Berlin Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften überreicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »