Ärzte Zeitung, 22.02.2011

Unsere Tipps für Sie: Neue, interessante Bücher von Springer Medizin

Von neuen Erkenntnissen zur Versorgung von Patienten beim Hausarzt über neurophysiologische Therapien bei Erwachsenen bis hin zu Mentalem Training - neue Bücher von Springer Medizin bieten Ihnen viele wichtige Informationen. Zum Beispiel auch zu gynäkologischen Infektionen, zu betrieblichem Gesundheitsmanagement oder zu Schlafstörungen. Hier eine Auswahl.

Unsere Tipps für Sie: Neue, interessante Bücher von Springer Medizin

Neue Bücher, neue Informationen - wir halten Sie auf dem neuesten Stand.

© jeffrey horler / fotolia.com

Versorgungsforschung in der Hausarztpraxis:
Neue Erkenntnisse über die Versorgung beim Hausarzt

Anatomie und Physiologie:
Körperfunktionen verstehen und lernen mit neuem Lehrbuch

Nicht erholsamer Schlaf / Schlafstörungen:
Schlaf, der nicht erholsam ist

Betriebliches Gesundheitsmanagement:
Kernkonzepte für den Betriebsalltag

Kommunikation bei Demenz:
Training für professionelle Pflege

Mentales Training:
Wenn der Kopf nicht mitspielt

Therapieziel Wohlbefinden:
Zufrieden mit sich und der Welt

Ratgeber Herzinfarkt:
Tipps für ein herzgesundes Leben

Gynäkologische Infektionen:
Aktueller Überblick zu Infektionen

Enzyklopädie Dermatologie, Allergologie, Umweltmedizin:
Geballtes Wissen auf dem neuesten Stand

PhytoPraxis:
Zu jedem Symptom ein Phytopharmakon

Neurophysiologische Behandlung bei Erwachsenen:
Neurophysiologische Therapie im Blick

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »