Ärzte Zeitung, 21.02.2011

Infektionsforschung: "Day on Deadly Killers"

BRAUNSCHWEIG (eb). Die Erreger gefürchteter Seuchen wie Cholera, Milzbrand, Tollwut und Aids stehen im Mittelpunkt des "Day on Deadly Killers", der am 3. März am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig stattfindet.

Experten aus Europa, den USA und aus Asien stellen ihre Forschungsergebnisse vor und diskutieren, wie neue Therapieansätze gegen Infektionskrankheiten aussehen könnten. Alle interessierten Bürger sind eingeladen, mit einem Fachpublikum über die verschiedenen Aspekte der Infektionsforschung zu diskutieren (in englischer Sprache). Um Anmeldung wird gebeten.

Anmeldung und Programm unter: www.helmholtz-hzi.de/deadlykillers

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »